Nationalpark Plitvicer Seen

Home > Umliegende Nationalparks > Nationalpark Plitvicer Seen

Über den Nationalpark

null

Der älteste, größte und meistbesuchteste Nationalpark der Republik Kroatien sind die Plitvicer Seen, die am 8. April 1949 zum Nationalpark erklärt wurden, und dreißig Jahre später in die Liste des UNESCO-Weltkulturerbes aufgrund ihres einzigartigen Wertes des Versinterungsprozesses aufgenommen wurden. Die attraktivsten Bereiche des Parks sind die kaskadenförmigen Seen, welche durch einen biodynamischen Wachstumsprozess der Sinterbarrieren entstanden sind. Diese Barrieren haben einst das Flusstal abgegrenzt und die Entstehung von Seen ermöglicht, welche mit einer Reihe von Wasserfällen zu einem ganzheitlichen Wassersystem verbunden sind. Die Sinterbarrieren sind weiterhin aktiv und ändern daher ständig das Aussehen der Seen und Wasserfälle. Die entlang des Weges aufgestellten Lehrtafeln machen die Besucher mit dem Waldökosystem sowie anderen Besonderheiten und Sehenswürdigkeiten der Natur vertraut.

Galerie

null

Video

null

Karte

null
Share via
Send this to a friend